Eine andere Art zu Kochen – Spülmaschinen-Steak

Am Sonntag haben wir mit Freunden wohl unser ungewöhnlichstes Kocherlebnis gehabt. Unser Plan war es Rindersteaks in der Spülmaschine soweit zu garen, dass wir sie danach nur noch, der Röstaromen wegen, in der Pfanne kurz anbraten müssen.

Gesagt – getan. Wir hatten 4 Hüftsteaks á 350 g die ca. 2-3 cm dick waren. Diese wurden mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence gewürzt und einzeln mit einem Rosmarinzweig eingeschweißt. Dann ging´s ab in die Spülmaschine (ca. 1 Stunde / 70°C Programm / oberer Geschirrkorb) – natürlich ohne Spülmittel Winking smile

Steak1

Nach ca. 1 Stunde waren wir neugierig und nahmen die Steaks aus der Maschine. Da wir die Steaks noch in die Pfanne legen wollten (sonst sind sie ja nur “gekocht”) und diese danach auch noch Medium sein sollten, war der Garpunkt prima.

Steak2

Jetzt mussten die Steaks nur noch für den letzten Schliff in die heiße Pfanne um etwas Farbe zu bekommen. PERFEKT – so ein geniales durch und durch zart-rosa-gebratenes Steak hatten wir noch nie.

Steak3

Dazu gab´s lecker Ofenkartoffel, Kräuterbutter und Salat.

Wer “mutig” ist sollte das auf alle Fälle mal probieren – für uns war es nicht das letzte Mal Spülmaschinen-Kochen. Fisch steht schon als nächstes auf der Probierliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.