Weihnachtskleid Sew Along 2013– Teil 2

heute unter dem Motto: “Ich nähe mal lieber erst ein Probemodelloberteil”

Unter der Woche ist leider nicht sehr viel passiert. Am Abend wurde mal der Schnitt abgepaust (größtmögliche 42 der Burda). Leider reicht mir das für das Oberteil nicht, da muss wohl noch eine FBA her, aber bei diesem Schnitt… Die Mülltüte Schnittteile mussten also bis heute Vormittag im Keller liegen.

WKSA_Etappe2_1

Mit etwas messen und viel Elan startete ich dann heute den Versuch eines Probeoberteils aus günstigem Baumwoll-Nessel von Möbelschweden. Die erste Anprobe zeigte folgende Situation:

WKSA_Etappe2_2

Irgendwie in der Taille zu viel Weite reingebastelt. Nachdem ich am vorderen Einsatz, mittig beidseitig einen cm rausgenommen sah es dann so aus:

WKSA_Etappe2_3

Schon besser. Um das Oberteil noch ein bisschen “beurteilen zu können” noch schnell die Flügelärmelchen hingetackert.

WKSA_Etappe2_4

Ganz 100%ig bin ich noch nicht zufrieden. Mal sehen, ob mir noch jemand einen guten Tipp hat. Muss mir das Oberteil diese Woche nochmal zu Gemüte führen bevor ich den schicken Japanischen Stoff anschneide (der heute erstmal eine Runde in der Waschmaschine gedreht hat).

Zum Tatort wird jetzt mal geschaut wie weit die anderen Damen beim WKSA sind. Hier gehts lang…

Weitere Artikel zum Sew-Along:

Etappe 1 – Stoff- & Schnittauswahl

6 Gedanken zu „Weihnachtskleid Sew Along 2013– Teil 2“

  1. deine Stoffe sind schon mal wunderschön!
    einen Tipp kann ich leider nicht geben, ich bin so gar kein Schnittanpassungs-Crack…, aber ich hoffe, du kriegst das noch hin!

    LG
    sjoe

  2. die rechte seite von dir sitzt ganz gut.da muss man den Abnäher noch etwas vertiefen, im sinne dicker machen, damit deiine Figur noch mehr herausgearbeitet wird.
    die linke seite muss wie die rechte noch überarbeitet werden- da ist noch zu viel Volumen drin.
    was aber grundsätzlich nicht stimmt ist die taillenlinie bei dir.
    da bei diesem Schnittmuster die Taille einige cm tiefer liegt, so musstest du dann parallel genau so viel dazu geben wie es bei dem Schnitt ist. im Schnittmuster findest du Markierung für die Taillenlinie.

    zur Bestimmung der Taille schau mal bitte hier nach:
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012/11/bienvenue-en-allemagne.htm

  3. ich würde zuerst den angekräuselten Rock zuschneiden und dann eben mal auf dein Probeoberteil heften, und schauen, welche Höhe am besten aussieht.
    Das Oberteil erst danach zuschneiden oder mit genügend Länge, die ggf. gekürzt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.