Sommerrock-Sew-Along 1. Treffen

Als ich am  Wochenende meine Stoffvorräte etwas frustriert nach Sommerstoffen durchsuchte und auf den ersten Anhieb nur dunkle oder Winterstoffe fand gab es noch keinen Plan beim Sommerrock Sew-Along mitzumachen.

Dann fiel mir wieder ein, dass ich auf unseren Flitterwochen vor 2 Jahren eine größere Stoffshopping-Tour hingelegt hatte.

Flitterwochenstoffe

Der Stoff links oben ist eigentlich ein Sarong aus Ubud auf Bali. Gekauft um daraus einen Wickelrock zur Erinnerung an einen traumhaften Urlaub zu machen.

Als ich bei “Alle Wünsche werden wahr” diesen tollen Burda-Rock vergangenes Jahr gesehen habe, musste ich auch sofort bei dem Schnitt zuschlagen (Burda 7196).

Aber irgendwie ist mir sowohl der Schnitt als auch der Rock wieder aus dem Fokus gerückt. Mal sehen ob der Sew-Along es schafft, dass ich den Rock noch vor dem Urlaub fertig bekomme.

SchnittBurda7196

Ich bin mal gespannt ob mir der Stoff überhaupt reicht.

Wenn nicht liegt da im Nähzimmer gerade auch noch ein frisch zugeschnittener Hosenrock, erprobter Schnitt diesmal in Schwarz/Weiß gemusterter Baumwollviskose… ob das wohl auch als Sommerrock gilt?

Verlinkt beim MMM Sommerrock-Sew-Along

8 Gedanken zu „Sommerrock-Sew-Along 1. Treffen“

  1. Ich habe ja auch viel mehr Winterstoffe. Ist ein Sarong so groß wie ein Sari? Dann reicht der Stoff bestimmt und schön ist er . Überhaupt bringst du mich da gerade auf die Idee mal im Indienladen nach Stoff für den Sommer Ausschau zu halten.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  2. Die Stoffe sind doch toll, vor allem der mit dem Fächermuster! Der Schnitt ist auch toll, der kurze wird bestimmt ein toller Sommerrock!
    LG sTefi

  3. Ich finde die Stoffe auch alle wunderschön, und einen Erinnerungs-Sommerrock zu nähen sowieso eine gute Idee. Und sonst machst du den Hosenrock fertig – das ist auch ein Rock, sonst hieße es ja Rockhose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.