MMM im Mai

Was sind das nur für Zeiten…. meine rare Nähzeit im April ging eher für das Nähen von Tröpfchenstoppern (oder wie auch immer man die Dinger jetzt nennt) drauf. So stand ich heute morgen vor meinem Kleiderschrank und überlegte was ich hier noch nicht gezeigt hatte.

Den Blusenschnitt von Schneidernmeistern habe ich in Summe schon 4x genäht. Bluse Adelheid kann man mit geradem Arm nähen, oder wie ich hier mit den hübschen Bischofsärmeln.

Ich finde es raffiniert, man kann die Ärmel auch zu den Ellenbogen hochschieben. (wenn der Ärmel-Gummi nicht zu eng sitzt) Das ändert die Optik nochmal und es sieht aus wie ein 3/4 Rüschenärmel.

Genäht habe ich die Bluse schon vor 2 Jahren aus einem schönen Viskosestoff aus einem lokalen Stoffladen. Ich mag sie sehr und hab sie schon oft getragen. Einzig die Tatsache, dass ich sie nach dem Waschen zwingend Bügeln muss ist ein kleiner Haken… Bin ja kein so Bügel-Fan.

Damit schaffe ich es im Mai auch noch beim MMM dabei zu sein. Heute strahlt die liebe Ina in ihrer Culotte mit dem Rapsfeld um die Wette.

5 Gedanken zu „MMM im Mai“

  1. Wieder ein schöner Blusenschnitt, den ich mir merken sollte. Aus dem tollen Viskosestoff kommt die Bluse ganz besonders gut rüber und sie passt in dem Blau wunderbar zum blauen Himmel auf den Fotos.

    LG Carola

  2. Eine sehr schöne Bluse. Und der Stoff gefällt mir auch sehr gut. Ich muss mich unbedingt trauen und mehr bunte Stoffe vernähen 🙂
    Viele Grüße,
    Katharina

  3. Ich habe auch ein geliebtes Viscose Blüschen, dass wegen dem Bügelthema leider zu oft im Schrank bleibt, das sollten wir ändern, deine gezeigte Bluse steht dir nämlich perfekt. Tröpfchenstopper kannte ich noch nicht, in Hamburch sacht man Schnutenpulli… LG Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.