Weihnachtskleid Sew Along 2021 – Finale

Wahnsinn wie schnell die Vorweihnachtszeit vorbei ging. Auch bei mir ist die Weihnachtsstimmung noch nicht ganz angekommen. Dabei haben wir vergangenes Wochenende bereits unseren Baum gekauft.

Mein Kleid war ja bereits zum Zwischenstand vergangenen Sonntag fertig. Ich hab mir lediglich noch eine kleine Glitzer-Sternen-Brosche dazu gekauft. Für ein bisschen Bling-Bling zu Weihnachten.

Der Kelchkragen des Burdakleides hat es mir angetan. Den mag ich wirklich sehr.

Mit der sehr legeren Silhouette hadere ich noch ein wenig… Weihnachtsessen hat so jede Menge Platz und die neuen Spielsachen des Sohnemanns lassen sich sicher auch prima ausprobieren, aber für die Nach-Weihnachtlichen Einsätze ist es einen Versuch mit Gürtel wert 🙂

Ganz spannend finde ich an dem Schnitt die nach vorne verlegten Seitennähte in denen sich auch die Nahttaschen befinden. Eine raffinierte Idee.

Jetzt wünsche ich euch allen aber eine stressfreie knappe Woche bis Weihnachten und ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben.

Bleibt gesund.

WKSA 2021 – Zwischenstand

 … so langsam wird es Ernst…in weniger als 2 Wochen ist Weihnachten.
Ich hab euch vergangene Woche meine Entscheidung für Schnitt und Stoff noch vorenthalten.

Meine Entscheidung fiel auf das Burdakleid mit dem Kelchkragen aus der Ausgabe 01/2019. 

Da ich mich beim Stoff für den Waffle-Jersey entschieden habe, wollte ich mir den Reißverschluss im Rücken sparen. Deshalb habe ich den hinteren Beleg so zugeschnitten, dass ich den „engen“ Kelchkragen nur mit einem Knopf schließen kann.

Das Kleid war ruck zuck genäht. Einzig die Verschlusslösung im Rücken hat mich etwas Nerven gekostet. Die Idee mit angeschnittenem Beleg war prinzipiell gut, nur hatte ich zu viel Weite in der hinteren Mitte am Hals und musste dann etwas improvisieren.
Aber gestern hieß es dann nur noch – Knopf annähen, Schlaufe von Hand nähen…

…den Beleg unsichtbar an den Schulternähten befestigt…und den Saum fertigstellen….

Und da ist mein Wohlfühl-Weihnachtskleid für dieses Jahr auch schon fertig.

Ein Tragebild gibt es natürlich erst zum Finale kommende Woche.

Weihnachtskleid Sew Along 2021 – Der Start

Es geht wieder los… auch in diesem Jahr veranstalten wir auf dem Blog des MeMadeMittwochs einen WKSA.

Ina hat den Anfang gemacht und ein bisschen von Ihren Plänen berichtet. Ich habe die vergangenen Jahre oft in meinen Stoffbeständen die selben Stoffe vorgekramt und keine zündende Idee dazu gehabt. Diesmal war mir von Beginn an klar, dass ich ein möglichst gemütliches und vorallem auch Alltagstaugliches Kleid haben möchte.

Also suchte ich zuerst nach einem Schnitt. Fündig wurde ich in einer „alten“ Burda hier in meinem Archiv.

Bei dem Heft handelt es sich um 01/2019. Das Kleid mit Kelchkragen und nach vorne verlegten Seitennähten mit Eingriffstaschen scheint recht simpel zu sein. Einen passenden Stoff hatte ich natürlich spontan nicht im Lager. Mein Ausflug zum örtlichen Stoffgeschäft brachte mir aber die beiden Stoffe die Ihr im Hintergrund erkennen könnt mit nach Hause.

Beim abendlichen Instagram browsen habe ich mich dann vergangene Woche noch spontan in das MayfairDress bei Allurescat verliebt. Direkt den Schnitt bestellt und plotten lassen.

Und schon sind da wieder 2 Kleideroptionen im Rennen… Was meint Ihr, was soll ich nähen?

MMM am 05. Mai 2021

Dieser Artikel erschien zuerst auf dem Blog des MeMadeMittwochs

Als wir zu Beginn des Jahres innerhalb des Teams die kommenden Monate „verteilt“ haben, konnte ich mir nicht vorstellen, dass es im Mai mit „Draußenbilder“ im Sommerkleid ein Problem geben könnte.

 

Aber in diesem Jahr ist das Wetter bisher sehr wankelmütig. Am Sonntag habe ich  mich bei 10 °C zwischen 2 Regenschauern in Sandalen und dünnem Viskosekleid für ein paar Fotos nach draußen gewagt.

Genäht habe ich – in ein paar kurzweiligen Abend-Online-Nähtreffen (was die aktuelle Lage alles für Ideen bereithält)- das Kleid #101 aus der Februar Burda 2021.

Ein paar kleinere Änderungen habe ich vorgenommen. Das schöne am selbernähen ist ja die Option in jegliches Kleidungsstück Taschen zu integrieren. Die Nahttaschen tragen in dem Fall nicht auf und bieten doch die Möglichkeit eine Kleinigkeit einzustecken.
 
Außerdem habe ich das Kleid im Vergleich zum Original um 15 cm gekürzt. Diese Länge fand ich für mich schmeichelhafter. Zumal ich ja nicht so groß bin.

Kurz „gezuppelt“ und das Bindeband von hinten nach vorne umgeknotet, um euch auch diese Variante zu zeigen.

Der kleingemusterte Viskosestoff bringt leider die schönen Aufschläge an den Ärmeln nicht so richtig zur Geltung. 

Was ich euch nochmal mittels der technischen Zeichnung genauer zeigen wollte sind die integrierten Bindebänder, die gleichzeitig auch eine Art Abnäher im Vorderteil bilden.

Gewickelt wurde es beim Fotomodell im Heft wie im ersten Bild auf der Puppe. Also nur mittig überkreuzt und nach hinten. Ich für mich finde das Oberteil samt Abnäher legt sich schöner, wenn man die Bindebänder einmal miteinander verschlingt und nach hinten führt wie im zweiten Bild. Das ergibt dann eher eine Art „Knoten“.

Ich bin gespannt was der Praxistest zum Kleid sagt, wenn das Wetter mal entsprechend ist. Luftig leicht ist es jedenfalls.

MMM im April

Was ist das nur für ein Wetter? Der April macht seinem Ruf alle Ehre. Heute morgen war es draußen wie bei vielen von Euch vermutlich draußen weiß!

Mittags habe ich eine kurze sonnige wenn auch windige Wetterlücke genutzt um endlich ein paar Bilder von meinem High Cuff Sweater zu machen.

Dieses Oberteil war eine ganz spontane Nummer… und ist schon 4 Monate fertig in meinem Schrank.

Als ich Karin´s Version des Schnittmusters Ende Dezember auf Instagram entdeckte, bestellte ich quasi im Affekt direkt das Schnittmuster.

Am 4. Januar war das Oberteil, dank eines langen Mittagsschläfchens des Sohnemanns auch schon fertig. (das weiß ich so genau, weil ich es auf Insta schon dokumentiert hatte)

Jetzt im Frühling (wenn nicht gerade Wintereinbruch ist) finde ich die Kombination aus leichtem Viskosestöffchen mit den tollen Bündchen eine perfekte Kombination. Besonders toll sitzt der Schnitt im Rücken, durch das höhere Bündchen.

Inzwischen liegt auch schon eine zweite Stoffkombination im Nähzimmer und wartet auf die Verarbeitung. Eigentlich ne schnelle / sichere Nummer… Ich sollte es bald in Angriff nehmen.

Damit schaffe ich es heute mal wieder beim MMM mit einem Blogpost dabei zu sein. Heute zeigt uns Ina ihre tolle Hose in toller Kombination.